Arbeiten bei der KZVK

Stabsstellen

Unsere Rechtsabteilung berät den Vorstand und die Fachabteilungen im gesamten Spektrum juristischer Fragestellungen; Themen rund um die betriebliche Altersversorgung bilden dabei den Schwerpunkt. Weitere Tätigkeitsbereiche sind die Beobachtung von Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung und erforderlichenfalls die Führung von Rechtsstreitigkeiten. Der Justitiar ist eng in die Gremienarbeit der KZVK sowie in die Zusammenarbeit mit Vertretern anderer Zusatzversorgungskassen in der AKA eingebunden.

Unserem Compliance Officer obliegt die Unterstützung und Beratung des Gesamtvorstands hinsichtlich der Einhaltung der wesentlichen rechtlichen Regelungen und Vorgaben sowie der Ausübung seiner Kontroll- und Überwachungsfunktion bezüglich einer ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung. Er wirkt auf die Einrichtung wirksamer organisatorischer Regelungen und Kontrollen hin, um die Einhaltung von Regelungen und Vorgaben zu gewährleisten. Eine weitere Aufgabe ist die Sensibilisierung und Information der Mitarbeiter in Bezug auf gesetzliche Vorschriften, aber auch bezüglich der Unternehmenskultur im Zusammenhang mit Compliance-Themen.

Die Stabsstelle Planung und Monitoring fungiert primär als zentrale Auswertungsstelle aller internen und externen Daten, die die Kapitalanlage der KZVK betreffen. Ziel ist dabei einerseits das Erstellen und Weiterentwickeln aussagekräftiger Reportings, die den Informationsanforderungen verschiedener Anspruchsgruppen gerecht werden, andererseits das unterjährige Planen des Kapitalanlageergebnisses. Eine weitere Aufgabe ist das Monitoring der Kapitalanlagen im Hinblick auf Aspekte wie Risiko/Ertrag, Steuerung in Richtung der strategischen Vorgaben oder Einhaltung interner Limite. Die Arbeit im Verantwortungsbereich Planung und Monitoring erfordert eine enge ressortübergreifende Zusammenarbeit mit vielen anderen Abteilungen.

Ressort Kunden und Produkte

Unsere Kunden sind unsere beteiligten Arbeitgeber, deren Beschäftigte als unsere Versicherten und später als unsere Rentner. Wir bearbeiten in der Abteilung Versicherungsbetrieb und Aktuariat alle Geschäftsvorfälle von der ersten Kontaktaufnahme bis zur letzten Rentenzahlung. Darüber hinaus wirken wir an der Weiterentwicklung unserer EDV-Programme mit. Aktuare als Experten auf dem Gebiet der Versicherungsmathematik und Statistik bearbeiten einen weiteren Teil unseres umfangreichen Aufgabengebietes.

Unter dem Dach Kommunikation und Strategie kümmert sich die Unternehmenskommunikation um sämtliche internen und externen Kommunikationsmaßnahmen und sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild der KZVK. Sie berät den Vorstand zu Kommunikation und Strategie und sorgt dafür, dass alle wichtigen Themen kommuniziert werden – in Druckmitteln, per E-Mail, Newsletter, über unsere Website oder im direkten Kontakt. Das Team Beratung und Prüfung bietet einen umfassenden Service und kompetente Beratung zur Zusatzversorgung. Mit einem vielfältigen Beratungs- und Informationsangebot, wie zum Beispiel Seminare, Informationsveranstaltungen und Webinare, unterstützt es Versicherte, Mitarbeitervertretungen und insbesondere die beteiligten Arbeitgeber. Zugleich hilft das Team unseren Beteiligten direkt vor Ort durch örtliche Prüfungen bei der Abwicklung der Zusatzversorgung.

Ressort Zentrale Funktionen

Im Personalbereich dreht sich das Tagesgeschäft um unseren Erfolgsfaktor „Mensch“ und damit um jeden einzelnen Mitarbeiter. Von der Einstellung bis zur Rente kümmert sich die Abteilung um alle Anliegen der Beschäftigten. Die Themen sind vielfältig und gehen weit über die Verwaltung von Personalakten, Zeiterfassung und die pünktliche Gehaltszahlung hinaus: Von Personalmarketing und Recruiting über Weiter- und Fortbildung bis zu der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, das Reisemanagement, die Gesundheitsvorsorge sowie Veranstaltungen – die Personalabteilung sorgt dafür, dass die Mitarbeiter und zukünftige Mitarbeiter professionell beraten werden und sich im Unternehmen wohlfühlen.

Unser Controlling deckt die Bereiche Operatives Controlling und Risikocontrolling ab. Das Operative Controlling arbeitet intensiv mit den anderen Abteilungen zusammen und sorgt für die notwendige Transparenz bei Zahlen und Geschäftsdaten. Es kümmert sich außerdem um den Wirtschaftsplan und dessen Nachverfolgung. Das Risiko-Controlling ist für unser Risikomanagement verantwortlich: Identifizieren, Bewerten, Steuern, Überwachen und Berichten von Risiken sind seine Hauptaufgaben. So macht es zum Beispiel in monatlichen Risikoberichten das aktuelle Risikoprofil der KZVK transparent und stößt Diskussionen über mögliche Maßnahmen an.

Die Abteilung IT unterstützt die Mitarbeiter der KZVK durch passgenaue Anwendungen und einen modernen IT-Arbeitsplatz bestmöglich bei der Ausübung ihrer Tätigkeiten und sorgt für angemessene IT-Sicherheit. Damit setzt sie sich für die effektive und effiziente Erfüllung der satzungsmäßigen Aufgaben der KZVK ein. Durch die enge Verzahnung mit allen Fachabteilungen, den Einsatz moderner Technologien und das umfassende Aufgabenspektrum von Infrastrukturmanagement bis zur Anwendungsentwicklung ergeben sich in der IT vielfältige und interessante Tätigkeitsbereiche.

Die Abteilung Zentrale Dienste setzt sich aus den Bereichen Beschaffung, Post/Druck/Scan, Services, Arbeits-/Gebäudesicherheit und Umweltschutz zusammen. Das Aufgabengebiet der Gruppe Beschaffung umfasst den Einkauf von Waren und Dienstleistungen, die Fuhrparkbewirtschaftung und die Versicherungen der Verwaltungsgebäude. In die Zuständigkeit der Gruppe Post/Druck/Scan fällt das Digitalisieren der gesamten Eingangspost, die anschließende Verteilung auf die Abteilungen, die Ausgangspost und die Hausdruckerei. Die Gruppe Services ist zuständig für die Telefonzentrale, den Empfang unserer Gäste und externen Dienstleister, die Sitzungsbewirtschaftung und Haustechnik inklusive Instandhaltung der Verwaltungsgebäude.

Unsere Betriebsorganisation kümmert sich um die zukunftsfähige Ausgestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation im Zusammenspiel mit der Informationstechnologie. Der Schwerpunkt liegt auf dem Management der Unternehmensarchitektur und der Geschäftsprozesse mit dem Ziel einer kontinuierlichen Effizienzsteigerung. Dabei arbeitet sie sehr vernetzt mit allen unseren Abteilungen zusammen.

Ressort Kapitalanlage

Die Abteilung Kapitalanlagenmanagement verantwortet die Investmentaktivitäten im Ressort Kapitalanlage. Unter Beachtung einer ethisch-nachhaltigen Anlagepolitik werden die Beiträge der Versicherten breit gestreut in verschiedene Anlageklassen, Regionen und Sektoren investiert, um so einen Beitrag zur Finanzierung der Renten zu leisten. Aufgeteilt ist die Abteilung in die Gruppen Wertpapiere Direktbestand, Fonds, Alternative Investments und Immobilien. Die Abteilung arbeitet eng mit den Abteilungen Kapitalanlagen-Controlling, Risikocontrolling und Rechnungswesen zusammen.

Die Abteilung Kapitalanlagen-Governance hat die Aufgabe, die für die KZVK relevanten Regulierungsanforderungen für die Kapitalanlage zu ermitteln, deren Umsetzung zu koordinieren, sie in ein aussagekräftiges internes Regelungs- und Steuerungssystem zu überführen sowie die Rahmenbedingungen für deren Einhaltung zu entwickeln. Hierzu zählen zum Beispiel das interne Kontrollsystem für die Kapitalanlage oder die Aktualisierung der Anlagerichtlinien. Darüber hinaus ist die Abteilung Kapitalanlagen-Governance verantwortlich für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Leitlinien für eine ethisch-nachhaltige Kapitalanlage in der KZVK und deren Umsetzung im Investmentprozess. 

Allgemein dient das Rechnungswesen in der KZVK dazu, alle quantifizierbaren Beziehungen und Vorgänge zur Planung, Steuerung und Kontrolle des betrieblichen Geschehens systematisch zu erfassen, zu überwachen, aufzubereiten und auszuwerten. Das Rechnungswesen der KZVK ist organisatorisch gegliedert in die Bereiche Finanz-/Bilanzbuchhaltung inklusive der Anlagen- und Kreditorenbuchhaltung, In-/Exkasso (Debitoren und Renten) sowie den Zahlungsverkehr.



Sprechen Sie uns an