Nach oben Navigation überspringen Bis Haupt-Navigation springen Bis Unter-Navigation springen
Ehrlich. Effizient. Sicher.

Glossar

Versorgungspunkte

Der Arbeitgeber zahlt regelmäßig 5,8 % des zusatzversorgungspflichtigen Entgeltes seiner Beschäftigten als Beitrag für deren Altersversorgung an die KZVK. Die Beiträge werden für die spätere Betriebsrente gewinnbringend angelegt.

Die Anzahl der Versorgungspunkte hängen von der Höhe des Entgeltes und dem Alter des Beschäftigten ab.

Ein Zwölftel des Jahresentgeltes wird ins Verhältnis zu einem festgelegten Referenzentgelt von 1.000 € gestellt (durch 1.000 geteilt). Verdient der Beschäftigte mehr als das Referenzentgelt, werden ihm mehr Versorgungspunkte gutgeschrieben. Ist das Entgelt geringer, erhält er weniger Versorgungspunkte.

Maßgebend ist das Alter des Versicherten zum Zeitpunkt der Beitragsentrichtung. Je jünger ein Versicherter zum Zeitpunkt der Beitragszahlung ist, desto höher ist die Anzahl seiner Versorgungspunkte. Denn der Beitrag eines Jüngeren kann länger gewinnbringend angelegt werden. Das Alter wird durch einen Altersfaktor berücksichtigt. Die Altersfaktoren sind in einer Altersfaktorentabelle hinterlegt.

Formel für Versorgungspunkte:
Jahresentgelt : 12 : 1.000 x Altersfaktor

Hier finden Sie ein Beispiel für die Berechnung einer Betriebsrente.

Nach oben springen