Nach oben Navigation überspringen Bis Haupt-Navigation springen Bis Unter-Navigation springen
Ehrlich. Effizient. Sicher.

Website-Relaunch: Stärken und Schwächen von kzvk.de

Welche Anforderungen haben Arbeitgeber, Versicherte und Rentner an einen neuen Webauftritt der KZVK und wo besteht Optimierungsbedarf? Antworten auf diese Fragen zu erhalten, das war das Ziel unserer Umfrage, die wir im Mai gestartet haben. Aktuell ist vor allem aus technischen Gründen ein Website-Relaunch in Arbeit – und damit ergibt sich auch die Chance, Verbesserungen umzusetzen und das Angebot noch zielgruppengerechter zu gestalten. Vier Wochen lang waren die Nutzer von kzvk.de aufgerufen, bei der Online-Umfrage mitzumachen. Denn sie können die Stärken und Schwächen unseres Onlineauftritts am besten benennen.

Ergebnis: Die Website kommt gut an und hat Potenzial
Bei den Umfrageteilnehmern kommt die aktuelle Website gut an – insbesondere Informationen zur Pflichtversicherung, Downloads und aktuelle Nachrichten werden häufig aufgerufen. Die benötigten Informationen finden die befragten Nutzer schnell und die Website entspricht insgesamt ihren Erwartungen.

Bei der genaueren Nachfrage, wo wir dennoch verbessern können, stechen folgende Themen hervor:

•    Navigation/Struktur der Website
•    Suchfunktion
•    Rechner zur freiwilligen Zusatzrente
•    Informationen zum Finanzierungsbeitrag
•    Struktur und Auffindbarkeit der Downloads
•    Online-Abfrage des persönlichen Versicherungsstands/Rentenkontos
•    aktuelle Informationen auch zu allgemeinen Altersvorsorgethemen

Herzlichen Dank für die Teilnahme!
Für uns sind dies wertvolle Erkenntnisse. Die Verbesserungsvorschläge sind teilweise bereits in der Relaunch-Planung enthalten oder werden in zukünftige Zielsetzungen aufgenommen, um den Erwartungen der Nutzer besser zu entsprechen.

Wir bedanken uns nochmals herzlich für die rege Teilnahme und freuen uns über weitere Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge. Senden Sie diese gerne an marketing@kzvk.de.

 

 

Zuletzt aktualisiert am 26.07.2017

Nach oben springen